22.02.2007

Lärchenholz aus Sibirien, Hackschnitzel und Holzpellets

Aschaffenburg, 22. Februar 2007 - Weitere Stärkung des Wachstumspfad der Holzwirtschaft

Mit der Ansiedlung der Firmen A+B Holz und Reuss verbreitert der Hafen seine Basis als Holzlogistikstützpunkt. Die Firma A+B Holz wurde eigens für den Vertrieb von russischem Lärchenholz in Aschaffenburg gegründet. Das sibirische Holz ist schwer und sehr harzhaltig. Daher ist besonders das sibirische Lärchenholz sehr dauerhaft und für den Außenbereich geeignet. Über den Standort in der Kohlenkaistraße kann die sibirische Lärche direkt vom Erzeuger (russische Sägewerke) in großen Mengen bezogen werden.

Die Firma Reuss ist schwerpunktmäßig in der Holzlogistik tätig. Das Unternehmen bündelt, sammelt, bearbeitet und verteilt Restprodukte der Holzwirtschaft. Am Aschaffenburger Hafenstandort wird der produktbezogene Standpunkt auf der Hackschnitzellogistik liegen: Binnenschiff und Bahn sollen dabei massiv eingesetzt werden.

Als weiteres Standbein kam der Umschlag von Holzpellets hinzu, der in einer Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Rhenus Aschaffenburg und dem bayernhafen Aschaffenburg abgewickelt wird. Die Pellets kommen mit dem Lkw aus einer Pelletsfabrikation in Baden Württemberg und gehen im bayernhafen Aschaffenburg im Direktumschlag auf das Binnenschiff.

In Verbindung bleiben XING YouTube