01.03.2005

Strukturen und Potenziale unserer Wirtschaftsregion

Aschaffenburg, 1. März 2005 - Sammelband zum Logistikstandort Bayerischer Untermain

Aschaffenburg, 1. März 2005 – Die Strukturen und Potenziale des Logistikstandortes Bayerischer Untermein sind das zentrale Thema eines neuen Sammelbandes der Würzburger Geographischen Manuskripte. Unter dem Titel „Verkehrsdrehscheibe Bayerischer Untermain / Aschaffenburg und Umland – Standort und Potenziale der Logistik“ bündeln die Herausgeber Wolfgang Filippi (Hafen Aschaffenburg) und Dr. Konrad Schliephake (Geographisches Institut der Universität Würzburg) 14 Beiträge von Wissenschaftlern und Praktikern, die für Wirtschaft und Verkehr relevante Strukturen sichtbar machen und Potenziale der Region verdeutlichen.

Die Fachaufsätze konzentrieren sich allesamt auf die Wirtschaft
des Untermaingebiets. In unterschiedlicher Herangehensweisen – mal aus der historischen Perspektive, dann auf Basis empirischer Untersuchungen oder auch auf Basis der Auswertung von Wirtschaftsstrukturdaten – werden die Strukturen und Chancen der Region thematisiert. Besonders gute Zukunftsaussichten werden dabei den Unternehmen der Region in den Bereichen Messen, Steuern und Regeln, der Logistik, der Holzwirtschaft und der Papierproduktion attestiert. Aufgrund seiner zentralen Lage in Europa sowie wegen der niedrigeren Standortkosten im Vergleich zu den Kerngebieten der Ballungsräume stellt der Bayerischen Untermain allen Unkenrufen zum Trotz einen attraktiven Standort für Unternehmen dar.

In einem gemeinsamen Beitrag untermauerten Oberbürgermeister
K. Herzog der Stadt Aschaffenburg, Landrat Dr. U. Reuter und Landrat R. Schwing die Absicht der Herausgeber, in der aktuellen Diskussion um Standorte und Potenziale eine Stimme für den Bayerischen Untermain zu erheben. Der Sammelband erscheint in der interdisziplinär angelegten Schriftenreihe der Würzburger Geographischen Manuskripte (Band 66) und kann über den Hafen Aschaffenburg oder das Geographische Institut in Würzburg bezogen werden.

In Verbindung bleiben XING YouTube