28.02.2014

MdB Alexander Hoffmann zu Besuch im bayernhafen Aschaffenburg

MdB Alexander Hoffmann (links) und Wolfgang Filippi, Niederlassungsleiter des bayernhafen Aschaffenburg

Aschaffenburg, 27. Februar 2014 – Was leistet der Standort-Architekt bayernhafen Aschaffenburg für Wirtschaft und Bevölkerung am bayerischen Untermain? Diese Frage bewegte Herrn Alexander Hoffmann (MdB) bei seinem Besuch am 25. Februar 2014 im bayernhafen Aschaffenburg.

 

Wolfgang Filippi, Niederlassungsleiter des bayernhafen Aschaffenburg, zeigte die Entwicklung der letzten 10 Jahre auf und stellte die zukünftigen Entwicklungsperspektiven vor. Ein weiteres wichtiges Thema war die Lenkung der Güterverkehrsströme vom und zum Hafen und die in diesem Zusammenhang stehenden Maßnahmenvorschläge für den Bundesverkehrswegeplan für alle Verkehrsträger. Der bayernhafen Aschaffenburg ist eine Drehscheibe für den Güterverkehr im gesamten bayerischen Untermain und ein wichtiger Motor der regionalen Wirtschaft und des Arbeitsmarktes. MdB Alexander Hoffmann zeigte sich auch beeindruckt von der Größe des bayernhafen Aschaffenburg mit 157 Hektar, das entspricht rund 220 Fußballfeldern. Er würdigte den interessanten Branchenmix und die Verknüpfung des Standorts mit den Rohstoffen und Produktionsunternehmen in der weiteren Region.

In Verbindung bleiben XING YouTube