25.01.2018

Starker Impuls für die Schiene

Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann stellte in dieser Woche die „Bayerische Elektromobilitäts-Strategie Schiene zur Reduzierung des Dieselverkehrs im Bahnnetz in Bayern“ vor. Im Rahmen dieser Strategie ist geplant, mehr Elektromobilität auf der Schiene zu ermöglichen, insbesondere durch eine verstärkte Elektrifizierung von Bahnstrecken. Eine der dafür ausgewählten Strecken ist der 43 km lange Abschnitt zwischen Aschaffenburg und Miltenberg inklusive der Hafenbahn im bayernhafen Aschaffenburg.

„Die Bayerische Elektromobilitäts-Strategie Schiene unterstützt nachhaltig unser standortübergreifendes Ziel, bei der Verknüpfung der Verkehrsträger auch die Schiene weiter zu stärken“, sagt Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der bayernhafen Gruppe, „wir werden von unserer Seite im bayernhafen Aschaffenburg die infrastrukturellen Voraussetzungen verbessern und damit Rangierabläufe deutlich vereinfachen.“

Für die Modernisierung des Hafenbahnhofs und des Gleisnetzes im bayernhafen Aschaffenburg hat die bayernhafen Gruppe bereits 2017 eigene Investitionen angestoßen. Im Zuge der Modernisierung werden ganzzuglange Gleisanlagen geschaffen und dadurch Rangierabläufe deutlich verbessert. Dies macht die verkehrliche Abwicklung im bayernhafen Aschaffenburg noch einmal effizienter, bringt mehr Sicherheit und weniger Emissionen.

In Verbindung bleiben XING YouTube