Zentral gelegen und optimal angebunden

Der bayernhafen Aschaffenburg liegt auf der bayerischen Seite des Rhein-Main-Gebiets. Mit dem Main ist der Hafen Bestandteil des 3.500 Kilometer langen Rhein-Main-Donau Wasserweges, der die Nordsee mit dem Schwarzen Meer verbindet.

Angebunden an das überregionale Straßennetz sind wir über zwei Autobahnen, die A3 und die A45, sowie über die Bundesstraßen B469, B8 und B26. Dies macht uns auch zum Drehkreuz des europäischen Stückgutverkehrs. In einem Radius von 550 Kilometern erschließen wir jeden Punkt Deutschlands. Im Schienenverkehr ist Aschaffenburg in das nationale und internationale Bahnnetz eingebunden. Der Hauptbahnhof Aschaffenburg ist ICE-Haltepunkt. Ein benachbarter Regionalflughafen und der nur 40 Kilometer entfernte wichtigste Frachtflughafen Europas in Frankfurt am Main sind schnell erreichbar.

Diese zentrale Lage und unsere wirtschaftsgeografische Bedeutung sind beste Voraussetzungen für einen schnellen Güteraustausch.

Ihre Vorteile:

  • hervorragende Infra- und Suprastruktur
  • Flächenpotenziale
  • trimodale Vernetzung von Schiff, Bahn und LKW
  • ausgezeichnete Verkehrsanbindung über alle Verkehrsträger (Wasser, Schiene, Straße und Luft)
  • regionaler Absatzmarkt Rhein-Main-Gebiet
  • unternehmerfreundliches, flexibles Verwaltungshandeln
  • enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis durch fünf Universitäten im Umkreis von 100 Kilometern
  • Verfügbarkeit qualifizierter sowie ungelernter Arbeitskräfte
  • moderate Steuern und Abgaben im Bayerischen Rhein-Main-Gebiet
  • sehr gutes Image als Wirtschaftsstandort (siehe IHK-Befragung Deutschland)
  • urbanes Milieu
  • vielfältiges Bildungs-, Kultur-, Wohn- und Freizeitangebot
  • positive Mentalität und Arbeitseinstellung der Bevölkerung
In Verbindung bleiben XING YouTube